Stärkung einer transparenten Lieferkette.Mehr Transparenz in unserer gesamten globalen Lieferkette.

In einer Weltwirtschaft mit komplexen Wertschöpfungsketten ist es wichtig, in Transparenz zu investieren. Dies gilt insbesondere für das Supply Chain Management, bei dem wir uns auf die Reduzierung sozialer Risiken konzentrieren. Sennheiser bezieht in diesem Bereich Stellung, indem es eine Grundsatzerklärung für das Supply Chain Management entwickelt. Um dies zu erreichen werden wir unser Elektronikfertigungsnetzwerk ausbauen und strategische Allianzen eingehen.  

Two women and a man with smocks and hair protection sitting on a long workbench with several tools and a microscope on it

Kooperatives Ökosystem

Group picture with Andreas Sennheiser in the middle

Wir pflegen langjährige persönliche Beziehungen zu unseren Lieferanten.

Darüber hinaus definieren wir derzeit unseren eigenen Verhaltenskodex in Bezug auf die Sennheiser Nachhaltigkeitsstandards neu. Er dient als Grundlage für die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten. Unser Ziel: Nachhaltigkeitsaspekte auf alle systemischen Veränderungen anzuwenden und die Zusammenarbeit bis 2030 zu optimieren.

Investitionen an Standorten innerhalb Europas

Birds eye perspective of the production site in Brasov Romania

Darüber hinaus stärken wir unsere Produktionspräsenz durch die weitere Spezialisierung unserer Werke. Unser Werk in Braşov, Rumänien, konzentriert sich beispielsweise auf manuelle Montageprozesse und Tests für Leiterplatten und Produkte. An unserem Hauptstandort in Wedemark konzentrieren wir uns verstärkt auf Hightech-Automatisierung, Engineering-Fähigkeiten und High-End-Produktmontage. Um die notwendige Transformation in Deutschland und Rumänien zu erreichen, planen wir für 2023/2024 Gesamtinvestitionen in Höhe von 10 Mio. €.

Mehr zu unseren anderen Themenschwerpunkten